Taekwondo

Effektive Selbstverteidigung

Taekwondo (koreanisch 태권도, auch Tae-Kwon-Do oder Taekwon-Do) Taekwondo (TKD) ist eine aus Korea stammende, waffenlose Kunst der Selbstverteidigung, dessen Entwicklung vor rund 1800 Jahren begann. Die drei Silben des Namens stehen für Fußtechnik (tae), Handtechnik (kwon) und Weg (do).

Wenn Du ein effektives System suchst, um realitätsbezogene und anwendbare Selbstverteidigung zu erlernen, ist unser Taekwondo – Kurs genau richtig für Dich. Wir gehen auf alle Situationen und Distanzen ein.

Taekwondo kann unter verschiedenen Gesichtspunkten von Frauen und Männern, Jungen und Mädchen gleichermaßen trainiert werden. Taekwondo bietet verschiedene Elemente, die zwar zusammen eine komplexe Kampfkunst bilden,  jedoch kann jeder sich dafür seine individuellen Prioritäten setzen.

Taekwondo ist

  • Selbstschutz / Selbstverteidigung
  • Traditionelle Kampfkunst
  • Fitnesstraining, Breitensport
  • Leistungssport, Wettkampfsport
  • Olympische Disziplin

Taekwondo Training im Budocentrum Hamburg

Im Taekwondo vermitteln wir den Sportlern mehr als nur schweißtreibendes Training. Nach einer sehr umfangreichen und ausgedehnten Gymnastik, die wir laufend den neuesten Erkenntnissen anpassen, werden schnelle und effektive Techniken unterrichtet.

Zu den Technikübungen kommen Konditions- und Kraftübungen. Zusammen ergibt diese Mischung ein ausgewogenes Fitnessprogramm, bei dem jede Muskelgruppe beansprucht wird.

Der kontinuierliche Aufbau eines gesunden Selbstbewußtseins der Sportler ist eines der Hauptziele unseres Unterrichtes. Durch Partnerübungen und theoretischen Hintergrund lernt der Sportler seine Fähigkeiten und seine Grenzen im Laufe des Trainings kennen.

Wir passen das Training dem Sportler individuell an. Es ist nicht  erforderlich, einen Spagat oder dergleichen zu können.

Wir unterrichten WTF-Stil

das moderne, olympische, Taekwondo
(Kampf: Vollkontakt, Formen: Poomse)

Als Mitglied der Hamburgischen Taekwondo Union (TUH) und der Deutschen Taekwondo Unionc (DTU) sind wir auch Mitglied der Dachverbände European Taekwondo Union (ETU) World Taekwondo Federation (WTF) sowie dem Hamburger Sportbund (HSB)

non-standard Taekwondo

Neben den standard Techniken des sehr dynamischen Taekwondo schauen wir über den Tellerrand und erweitern dieses Repertoure mit sinnvollen, effektiven Techniken aus anderen Nahkampf-Systemen und schließen damit die Lücken, die Taekwondo in seinem Standardprogramm nicht abdeckt.

Einflüsse aus Systemen wie Boxen, Jeet Kune Do, Silat, Grappling, Escrima, Gehlen-Team-System, Gokor´s and Gene LeBell´s Free Fighting System (MMA), Brasilian Jiu-Jitsu u.a. prägen unser Selbstverteidigungs-Programm und unterscheidet uns von anderen Taekwondo-Schulen.
Dabei vernachlässigen wir nicht die üblichen Inhalte des Taekwondo!
Wir haben in den vergangenen Jahren stets sehr erfolgreiche Sportler hervorbringen können, die ihre Fähigkeiten im Vollkontakt Wettkampf ebenso hervorragend unter Beweis stellten, wie in den Bereichen Poomse, Selbstverteidigung und Bruchtest.

Grappling

Grappling ist ein Element vieler Kampfsportarten und fester Bestandteil unseres Trainings. Es beinhaltet Hebel, Würfe, Take-Downs (zu Boden bringen), Aufgabegriffe, Würgegriffe und andere Haltegriffe jeglicher Art. Die verschiedenen Techniken haben zum Ziel, den Gegner in eine für ihn unvorteilhafte Position zu bringen und ihn anschließend bewegungsunfähig zu machen und/oder zur Aufgabe zu zwingen.

Kindertraining

Jugendliche ab 13 Jahre trainieren bei uns in den Kursen für Jugendliche und Erwachsene. Kinder zwischen 6 und 12 Jahren können an dem speziellen Taekwondo Training für Kinder teilnehmen.

 

 

 

Weitere Informationen: www.non-standard-taekwondo.de