Corona: Vertreterversammlung der SVP Budoabteilung verschoben

Aufgrund der Coronavirus-Krise wird die ordentliche Vertreterversammlung der Budoabteilung der Sportvereinigung Polizei von 1920 e. V (SVP) verschoben. Nach Rücksprache mit dem Präsidium der SVP hat sich der Vorstand der Budoabteilung entschlossen, dessen Empfehlung zu folgen und die Vereinsversammlung, die für Montag, den 30. März 2020 geplant war, auf einen noch nicht definierten Zeitpunkt zu verschieben.

Rolf Brauße, 1. Vorsitzender der Budoabteilung der SVP, bittet all diejenigen die eingeladen bzw. involviert sind um Verständnis für die diese Entscheidung. „Nachdem wir bereits am Freitag, den 13. März 2020, den Trainingsbetrieb eingestellt sowie unser Vereinsrestaurant Budopoint geschlossen haben, wäre es unverantwortlich, eine so große Versammlung zum jetzigen Zeitpunkt im Budocentrum Hamburg abzuhalten. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Sobald sich die Lage entspannt hat, werden wir unverzüglich einen neuen Termin bekannt geben“, so Rolf Brauße im Namen des gesamten Vorstandes der Budoabteilung.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Aufgrund der Coronavirus-Krise wird die ordentliche Vertreterversammlung der Budoabteilung der Sportvereinigung Polizei von 1920 e. V (SVP), die für Montag, den 30. März 2020 geplant war, auf einen noch nicht definierten Zeitpunkt verschoben.

Text/Foto: Andreas Rasche

#flattenthecurve #svphamburg #budocentrumhamburg #budocentrum #kampfsport #kampfkunst #selbstverteidigung #fitness